Stop Fuelling War

ACHTUNG:
Dies ist eine behelfsweise und provisorische Webpräsenz.
OCCUPEACE unterstützt STOP FUELLING WAR und stellt freundlicherweise Webspace zur Verfügung.
Ab Februar 2016 wird die offizielle Webseite der Aktion dreisprachig online gehen.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Update 08.02.2016:
Vorbereitungs-Wochenende für den deutschsprachigen Raum:
Fr, 01.04. bis So, 03.04. 2016   –   Jugendherberge Limburg
Organisiert vom Friedensausschuss der Quäker

—————————————————————————–

EUROSATORY 2016

Die vermutlich größte Waffenmesse der Welt.
Verklausuliert unter den Begriffen “Defense” und “Security”.

Die Eurosatory findet alle zwei Jahre statt.
In Paris – Villepinte.
Nächster Termin:
Montag, 13. Juni 2016 bis Freitag, 17. Juni 2016.

—————————————————————————–

Und wieder gibt es Proteste und Aktionen im Kontext der Eurosatory.
Diesmal unter diesem europaweiten Aktionsnamen:
==>……….Stop Fuelling War          <==

Das Friedens-Netzwerk der europäischen Quäker initiiert und koordiniert
einen Teil dieser Aktivitäten:

  • Mahnwache + Kontakt-Aktion
    am Haupteingang des Messegeländes
    von Montag bis Freitag
  • öffentliches Peace Dinner – als Alternative zum offiziellen Dinner der Eurosatory
    in der Innenstadt
    am Dienstag Abend

Alle an den Aktionen Beteiligten treffen sich einen Tag früher:
am Sonntag, 12. Juni 2016
– letzte Planungen und Vorbesprechungen
– Einführungs-Einheit in Gewaltfreie Aktion
– Informationen über die allgemeine & aktuelle Lage

Die Haupt-Aktionstage sind Montag (13.06.) und Dienstag (14.06.).
Wer also nicht an der ganzen (Aktions-)Woche teilnehmen kann, hat daher die Möglichkeit
bereits am Mittwoch wieder abzureisen.

Herzliche Einladung zur Beteiligung!
Einzelne Friedensaktivist*Innen sowie Friedensorganisationen sind eingeladen, sich an den Aktionen
zu beteiligen und dafür Werbung zu machen.

Kontakt in Deutschland:
Friedensausschuss der Quäker, Hans Georg Klee (Koordinator), friedensklee{ätt}posteo.de

————————————————————————-

Französische Friedens- und Disobedience-Gruppen werden weitere Aktionen durchführen.
Sobald darüber nähere Informationen vorliegen, werden diese hier (bzw. später auf der offiziellen Webseite) ergänzt.