Träger-Team München

-
OCCUPEACE München hat ursprünglich begonnen als Teil der im Frühjahr 2014 entstandenen Bewegung der “Mahnwachen für den Frieden”.

In der Anfangsphase bestand ein lockeres kleines Orga-Team, jedoch mit häufigen personellen Wechseln.
Einer der Gründe für diese Wechsel war darauf zurück zu führen, dass hier in München die Orga-Leute schon bald klar gegen rechtspopulistische – d.h. gegen rassistische und nationalistische = unfriedliche – Strömungen positionierte.

Seit Juli 2014 bildete sich dann ein stabiler und verlässlicher Kreis von Personen heraus, welcher die Organisation übernahm und Kontinuität bedeutet(e).
Über mehrere Zwischenschritte ist daraus nun das Trägerteam OCCUPEACE München geworden.

Parallel zu dieser Entwicklung erfolgte im September 2014 – einstimmig(!) vom Team getragen – die Beendigung der Münchner Mahnwache für den Frieden – Sendlinger Tor sowie entsprechend ab
Oktober 2014 der Neustart als OCCUPEACE München.

Das Trägerteam besteht demnach aus diesen friedensaktiven Menschen:
- alphabetisch – alle aus München  Beruf  seit wann im Team dabei  alle als Besucher auf dem Platz seit April 2014 –
  Thorsten Bockmühl, Ingenieur, 8/2014
  Matthias Gast, Kaufmann für Marketingkommunikation, 8/2014
  Hans Georg Klee, Freiberufler 6/2014
  Julian Rösch, Gymnasiast 7/2014
  Claudia Wienke, Leitende Sekretärin 8/2014

Wir danken allen ehemaligen Aktiven für ihren geleisteten Einsatz.
Insesondere danken wir Franz Haslbeck, der aus persönlichen und zeitlichen Gründen und auf eigenen Wunsch
Ende Januar sein Engagement für OCCUPEACE beendet hat.

Wir sind gleichberechtige Teammitglieder; unsere Entscheidungen trafen und treffen wir möglichst im Konsens (“sense of the meeting”).
Sollten Abstimmungen nötig sein, so gibt es neben Ja, Nein, Enthaltung auch das Veto.
Dieses wurde – trotz der Vielzahl der bereits getroffenen Entscheidungen – noch nie eingesetzt.

Um das Trägerteam herum bildet sich nach und nach ein Helfer’Innenkreis aus.
Ihm gehören friedensbewußte und friedensaktive Menschen an, die sich im Einklang mit unserer Grundsatz-Erklärung sehen.
Bei entsprechendem Interesse kann jemand dann auch Mitglied im Trägerteam werden.

-